zurück zur Hauptseite

HARZZIEGE

 

Nachfolgendes Text- Bildmaterial wurde uns

freundlichst von der

Gesellschaft zur Erhaltung alter und

gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH)

zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Wir danken der GEH für die gute Zusammenarbeit.

Sämtliche Bilder und Texte auf dieser Seite sind durch

GEH urheberrechtlich geschützt. © 2003 by GEH

 

Kennzeichen:

Die Braune Harzer Ziege (Harzziege) ist rehfarben, kurzhaarig, mit hellem Bauch, der durch einen deutlich sichtbaren schwarzen Haarstreifen abgegrenzt ist. Die Beine sind  schwarz geschient und der schwarze Aalstrich ist stark abgesetzt. Eine dunkle Gesichtsmaske ist wünschenswert. Die Tiere sind hornlos oder gehörnt. Die Ziegen wiegen 55-75 kg und die Böcke 70-100 kg bei einer Widerristhöhe von 70 – 80 cm bzw. 80 – 90 cm.

 

(Foto: Verein zur Erhaltung der Harzziege e.V.)
 

 

Verbreitung:

Harz und Umgebung.

 

Herkunft:

Die Harzziege, die vor ca. 100 Jahren  in örtlichen Zuchtvereinen im Harzgebiet gezüchtet wurde,

 ist eine Farbvariante der Bunten Deutschen Edelziege.

 

Eigenschaften/Leistung:

Die Milchleistung liegt bei 850 – 1000 kg  mit 3,2 – 3,5 % Fett und 2,8 –  3,0 % Eiweiß.

Erste Ablammung im Alter bis 15 Monate mit 1,8 bis 2 Lämmer pro Jahr. Die Harzziege ist robust und genügsam.

Sie wird zur  Wiesenpflege auf  steilen Flächen eingesetzt.

 

Besonderheiten:

Widerstandsfähige, genügsame an das Harzer Klima angepasste Ziege, die in Kleinstbeständen (1-3 Tiere)

gehalten und von Gemeindehirten ausgetrieben wurde (Harzer „Bergmannskuh“).

 

Bestand:

Die Harzziege galt bis vor wenigen Jahren als ausgestorben. Dank intensiver Suche und Zuchtbemühungen

gibt es z.Zt. (Jan.2002) 13 Züchter mit ca. 178 Tieren,

die in den Zuchtbüchern der betreffenden Landesverbände eingetragen sind.

 

Herdbuch:

Landesschafzuchtverband Sachsen – Anhalt, Thüringen (im Aufbau).

 

Gefährdungsgrad:

Kategorie "Zur Bestandsbeobachtung" in der Roten Liste

der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen.

 

Obiges Text- Bildmaterial wurde uns

freundlichst von der

Gesellschaft zur Erhaltung alter und

gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH)

zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Wir danken der GEH für die gute Zusammenarbeit.

Sämtliche Bilder und Texte auf dieser Seite sind durch

GEH urheberrechtlich geschützt. © 2003 by GEH

 

nach oben

zurück zur Hauptseite

 

Forschungsstation für Ziegen und Zwergziegen

Administration: administration@ziegen-zwergziegen.ch

© Copyright: alle Daten und Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.

© 2003 by Marianne Brunner, Pro Litteris CH-Zürich

http://www.ziegen-zwergziegen.ch/