zurück zur Hauptseite

ANGLO NUBIER ZIEGE

 

Nachfolgendes Text- Bildmaterial

wurde uns freundlichst vom

Landesverband

Niedersächsischer Ziegenzüchter ev.

LNZ zur Veröffentlichung

zur Verfügung gestellt.

Wir danken dem LNZ

für die gute Zusammenarbeit.

Sämtliche Bilder und Texte auf dieser Seite sind durch

den LNZ urheberrechtlich geschützt.

© 2003 by LNZ  Horst Fischer-Sakautzky

FAIR Grafik & Design

 

Herkunft

Die Anglo-Nubier-Ziege ist aus der Kreuzung von englischen Landschlägen,

mit aus Afrika und Indien eingeführte Ziegenrassen entstanden.

Sie ist überwiegend in Großbritannien verbreitet.

 

Kennzeichen

Die Anglo-Nubier-Ziege ist eine großrahmige, langbeinige Ziege mit korrektem Fundament,

gerade gestellten Hinterbeinen, ohne ausgeprägte Winkelung.

Typisch für diese Rasse sind die langen, anliegenden, hängenden Ohren

und die ausgeprägte Ramsnase.

Die Tiere sind gehörnt oder ungehörnt.

Das Haar ist kurz, glatt und fein.

Alle Farbkombinationen von braun, schwarz und weiß sind möglich.

 

Maße und Gewichte

 

Ziege

Bock

Widerristhöhe

80 - 90 cm

ca. 100 cm

Gewicht

70 - 75 kg

ca. 100 kg

 

Leistung und Leistungsprüfung

Bei entsprechender Fütterung liegen die Milchleistungen

bei 700 kg, mit 4% - 5% Fett, 3% - 4% Eiweiß.

Gute Fleischleistungseigenschaften, Frühreife und gute Fruchtbarkeit.
Im Durchschnitt 2 Lämmer pro Jahr.

 

Zuchtziel

Angestrebt wird eine Ziege, auf Grund hoher Milchinhaltsstoffe,

mit hoher Wirtschaftlichkeit.

 

Sämtliche Bilder und Texte auf dieser Seite sind durch

den LNZ urheberrechtlich geschützt.

© 2003 by LNZ  Horst Fischer-Sakautzky

FAIR Grafik & Design

Obiges Text- Bildmaterial

wurde uns freundlichst vom

Landesverband

Niedersächsischer Ziegenzüchter ev.

LNZ zur Veröffentlichung

zur Verfügung gestellt.

Wir danken dem LNZ

für die gute Zusammenarbeit.

 

nach oben

zurück zur Hauptseite

 

Forschungsstation für Ziegen und Zwergziegen

Administration: administration@ziegen-zwergziegen.ch

© Copyright: alle Daten und Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.

© 2003 by Marianne Brunner, Pro Litteris CH-Zürich

http://www.ziegen-zwergziegen.ch/